Druckluft-Sprühgerät CIMA mit variabler Ausbringungstechnologie (VRT)

In der Regel ist das am häufigsten angesetzte Kriterium bei der Verteilung von Pflanzenschutzmitteln die Festlegung der Produktdosis auf der Grundlage der zu behandelnden Bodenoberflächen, unabhängig vom Blattvolumen der Kulturpflanzen.
Dies kann zu einer beträchtlichen Verschwendung bei der Verteilung der Behandlung führen.

Das Druckluft-Sprühgerät mit variabler Ausbringungstechnologie von CIMA erlaubt die Modulation der verteilten Pflanzenschutzmittelmenge je nach der Pflanzenkronengröße: eine gezielt abgestimmte und zuverlässiger wirkende Lösung im Vergleich zur Regelung auf der Grundlage der Bodenoberfläche.
Das Druckluft-Sprühgerät wurde ausgestattet mit einem Proportional-Verteilungssystem auf der Grundlage eines Algorithmus, der neben der Ermittlung der Geschwindigkeit die in Echtzeit von Ultraschallsensoren gelieferten Pflanzenkronengrößendaten verwendet und so die Ausgabe proportional im Verhältnis zu Geschwindigkeit und Stärke des Pflanzenwuchses verwaltet.
Darüber hinaus ist es möglich, einen Blattdünger-Verteiler mit dem System zu kombinieren, der in der Lage ist, auf selektive Weise über die Abfrage der Lage der Kulturpflanzen oder manuell nach Entscheidung des Bedieners zu arbeiten.
Das System hat folgende Hauptvorteile:
- Erhöhung der Behandlungsqualität
- Deutliche Reduzierung des Abtriebs.
Dies ist möglich dank der Fähigkeit, die Produktmenge im Verhältnis zur Blattoberfläche konstant zu halten. Hier zeigt sich der Unterscheid zur traditionellen Behandlung, die dazu tendiert, die Abdeckung bei dichter werdenden Pflanzenkronen zu verringern.
Das Sprühgerät CIMA VRT erlaubt den Erhalt unbestreitbarer Vorteile hinsichtlich der umweltschutztechnischen, wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit der Landwirtschaftsproduktion.

Laden Sie die Broschüre herunter